Pressekit

Informationen

Violette Sounds, gegründet 2012 im deutsch-belgischen Raum, spielt strukturierte eigene rockigpsychedelic Songs mit Raum für Improvisationen. September 2018 erscheint bei MIG Music Hannover das 2. Album „Wild and Blue“.

Der Sound ist geprägt durch warme 70er Jahre Amps, nicht ganz binäre Drums und Orgelsounds und bietet Raum für improvisierte Instrumentaleinlagen und melodienreiches Gitarrenspiel.
Uwe Böttcher liefert noch kreative Violineinlagen. Die engagierten Musiker aus Belgien und Aachen sind voller Spielfreude und Energie.

2019 Gigs mit Colourhaze und Birth Control und Spirit of 66 Verviers
2020 Teilbegleitung Tour Guru Guru „80 Jahre Elektrolurch“, u.a. in Amsterdam, Berlin, Essen etc.

Henri Thönnissen, Gitarre, B
Moritz Schippers, Keys/Organ D
Uwe Böttcher, Bass, Violin, D
Karl Henneberg, Drums, D/B

2012 CD „feelin´inside“ Eigenproduktion
2018 CD/Vinyl „wild and blue“ MIG Music

JPG / 300 dpi

Copyright: Christoph Giebeler

JPG / 300 dpi

Copyright: Christoph Giebeler

Download Pressekit (zip)

PRESSE

Reviews

Violette Sounds liefern auf „Wild and Blue“ einen wilden Ritt ab, einen irren Trip durch den rockigen Space, der sich vor allem durch wilde Improvistationen und nicht enden wollenden Sound-geweitter und oundwalls definiert. Hier treibt eine überschwengliche Spielfreude und exzellente Gitarrenarbeit ein Album voran, das man nicht übersehen sollte. …Mein absoluter Geheimtipp mit dem grössten Überraschungsfaktor, Transparentes violettes Vinyl, voller, klarer Sound, feine Pressung…

Hoererlebnis

…die Gemengelage umfasst ein breites Spektrum… das ganze wird erfreulicherweise serviert mit dynamischen, energiegeladenen Gitarrenriffs, begleitet durch hervorragende Tastenläufe…

Betreutes Proggen

Sie entwickeln in den einzelnen Songs, spannungsreich aufgebaute Atmosphären und dürften so in der Progszene neue Freunde finden…

Good Times

Cette formation allemande possède un fort potentiel et semble capable sur ce qu’elle montre ici de réaliser un réel chef-d’oeuvre dès son prochain album si elle corrige quelques défauts, essentiellement liés aux insuffisances du chanteur…

Highlands Magazine